Zum Inhalt springen

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Geltung der Bedingungen
Die Lieferungen, Leistungen, und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.
Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt.

Angebot
Alle Angebote und Preise sind freibleibend und ohne Rückwirkung auf frühere Verkäufe.

Preisgestaltung
Alle genannten Preise sind Nettopreise und gelten in EUR zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Diese wird gesondert in der Rechnung ausgewiesen.
Für Blumenzwiebeln und Samen aller Art von derzeit 7% Mehrwertsteuer
Für Werbe- und Bedarfsartikel von derzeit 19% Mehrwertsteuer
Die Preise verstehen sich einschließlich normaler Verpackung.

Versand
Der Versand erfolgt ab vereinbarter Ladestelle auf Kosten und Gefahr des Käufers.
Bei eigener LKW-Anlieferung werden keine Frachtkosten berechnet.
Gegen Transportschäden, auch Frostschäden und Beförderungsverzögerungen, werden die Lieferungen nur auf ausdrückliches Verlangen des Bestellers und auf dessen Kosten versichert. Transportschäden sind sofort festzustellen und vom Beförderer bescheinigen zu lassen.

Zahlung
Die Rechnungsbeträge sind, wenn nichts anderes vereinbart wurde 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.
Bei Barzahlung wird 2% Skonto gewährt. Bei Neukunden oder wenn Zweifel an der Bonität des Kunden bestehen, ist der Verkäufer berechtigt, die Lieferung per Nachnahme vorzunehmen oder Vorauskasse zu verlangen.

Gewährleistung
Bei Mängeln, für die eine Haftung besteht, leisten wir nach unserer Wahl Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
Schadensersatzansprüche des Käufers sind im übrigen ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung des Verkäufers.
Für die Blühbarkeit gelieferter Blumenzwiebeln sowie Samen aller Art und für die Entwicklung der aus der gelieferten Ware angelegten Kultur übernimmt der Verkäufer keine Gewähr, da diese von Einflüssen abhängig ist, die nicht kontrollierbar sind. Der Verkäufer haftet nicht für das mehr oder weniger befriedigende Wachstum und Blühen.
Alle Kulturinformationen werden nach bestem Wissen, aber unverbindlich und ohne Gewähr gegeben.

Mängelrügen
Jede Lieferung hat der Käufer, wenn er Kaufmann ist unverzüglich, wenn er kein Kaufmann ist, spätestens rechtzeitig vor Aussaat zu überprüfen und hierbei Mängel unverzüglich gegenüber dem Verkäufer zu rügen.
Alle nicht offensichtlichen Mängel hat der Käufer unverzüglich nach Erkennbarkeit zu rügen.

Sorten- und Markenschutz sowie Lizenzen
Sämtliches Saat- und Pflanzgut wird ausschließlich zur Heranzucht von Pflanzen geliefert, die zum Verbrauch bestimmt sind. Eine Verwendung zur Saatgut-Gewinnung ist nicht gestattet. Diese Verpflichtung ist bei jedem Weiterverkauf zur Bedingung zu machen.
Das dem Sortenschutz unterliegende Saat- und Pflanzgut darf nur aufgrund eines Lizenzvertrages nachgezogen und vermehrt werden.
Der Sortenschutz ergibt sich aus den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Sortenschutzgesetz.
Die Veräußerung und Ausfuhr von Pflanz- und Saatgut geschützter Sorten in Gebieten außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bedarf der Zustimmung des Sortenschutzinhabers.
Treten beim Besteller Mutationen auf, ist hierüber unverzüglich zu unterrichten. Der Verkäufer behält sich vor, eigene Rechte an Mutationen geltend zu machen. Es wird ein unwiderrufliches Vorkaufsrecht eingeräumt.

Leistungspflicht
Aufträge werden unter der Voraussetzung einer Durchschnittsernte marktfähiger Ware angenommen. Bei geringerem Ertrag ist der Verkäufer zu Minderungen im Verhältnis zum Vorrat berechtigt. Fehlende Sorten und Größen werden ganz oder teilweise vom Verkäufer bestens ersetzt.

Beratung
Von dem Verkäufer erteilte Lagerhinweise, Pflanzhinweise, Angaben zu Resistenzen, Pflanzenschutzberatungen und sonstige Beratungen stellen nur unverbindliche Informationen dar. Hierfür wird keine Haftung übernommen. Insbesondere eine Durchbrechung von angegebenen Resistenzen durch den jeweiligen Schaderreger kann nicht ausgeschlossen werden.
Sollten Maßnahmen empfohlen werden, so ist zunächst ein Test an einem Teil der Waren durchzuführen. Erst nach erfolgreicher Durchführung dieses Tests darf eine allgemeine Durchführung der Maßnahmen erfolgen.

Rücktrittsrecht des Verkäufers
Der Verkäufer ist berechtigt, ohne Entschädigung des Käufers vom Vertrag zurückzutreten oder die Lieferung herauszuschieben, falls durch Verkehrsstörungen, Transportverluste, behördliche Maßnahmen oder sonstige Fälle höherer Gewalt ohne eigenes Verschulden eine rechtzeitige Lieferung unmöglich gemacht wird. Ferner ist der Verkäufer zum Rücktritt vom Vertrag ohne Entschädigung des Käufers berechtigt, falls ihm nach Kaufabschluß begründete Zweifel über die Kreditwürdigkeit des Käufers entstehen. Dies gilt auch dann, wenn die Überschuldungen oder Zahlungsunfähigkeit des Käufers bereits zur Zeit der Auftragserteilung bestanden hat.

Eigentumsvorbehalt
Bis zur  Erfüllung aller Forderungen, die dem Verkäufer aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen Verkäufer und Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit der Käufer Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist, ist Bad Krozingen ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarung unwirksam sein, oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.